MINT-Bereich

Biologie
In der Natur ist alles mit allem verbunden; alles durchkreuzt sich, alles wechselt mit allem, alles ändert sich, eines in das andere!Gotthold Ephraim Lessing

Biologie, das ist die Lehre von den Lebewesen. Der Biologieunterricht befasst sich mit der belebten Natur. Im Mittelpunkt des Unterrichts steht das Leben selbst – das Reich der Mikroorganismen, das der Pflanzen und das der Tiere. Auch die Beschäftigung mit dem Menschen, seinem Aufbau und seinen biologischen Besonderheiten sowie seiner Verflechtung mit der ihn umgebenen Natur sind von besonderer Bedeutung. So erfahrt Ihr bei der Erarbeitung biologischer Fragen auch viel über euch selbst und eure Einbindung in die Welt.

Ihr lernt biologische Arbeitsweisen kennen. Eure Neugier möchten wird immer wieder aufrechterhalten und bieten euch einen möglichst vielfältigen Unterricht, nicht nur mit Büchern, sondern auch mit Naturobjekten, Filmen, Modellen und dem Mikroskopieren oder auch dem Sezieren.

Nach acht bzw. neuerdings neun Schuljahren wirst Du

Blüten, Bäume kennengelernt haben,

Interessante Dinge um Deinen Körper herum erforscht haben, die

Organe und ihre Aufgaben in Deinem Körper verstehen, die

Lichtreaktion der Pflanzen durchschauen, die

Oekosysteme und das Zusammenspiel von Pflanzen und Tieren ergründen, das Rätsel der

Genetik lösen, der Begriff des

Inhibitorischen postsynaptischen Potentials wird kein Geheimnis mehr sein und Du wirst immer und

Ewig lernen.

Chemie

Chemie ist, wenn es raucht und stinkt!

Diesem Vorurteil über die Chemie kannst du im Unterricht genauer auf den Grund gehen.

Dabei hast du die Möglichkeit, verschiedene Fragen zu stellen, die dich vielleicht schon immer interessiert haben und Hypothesen dazu entwickeln. Mit welcher Methode kann ein Stoffgemisch getrennt werden? Warum rostet ein Schiff aus Eisen aber der dazugehörige Goldschatz nicht? Was ist ein Atom und wie ist es aufgebaut? Woraus besteht Erdöl? Mithilfe von Experimenten wirst du nicht nur diese Fragen, sondern auch viele weitere beantworten können.

Chemieunterricht findet wie folgt statt:

  • G8: Chemie wird in der Sekundarstufe I in den Klassen 7, 8 und 9 je zweistündig unterrichtet. In der Sekundarstufe II werden Grundkurse dreistündig und Leistungskurse fünfstündig unterrichtet.
  • G9:Chemie wird in der Sekundarstufe I in der Klasse 7 einstündig und in den Klassen 8, 9 und 10 je zweistündig unterrichtet. In der Sekundarstufe II werden Grundkurse dreistündig und Leistungskurse fünfstündig unterrichtet.

Informatik

Ihr habt ein Smartphone, ein Tablet oder einen Computer und wisst nicht, was im Inneren der Geräte genau passiert und wie man den Geräten beibringt etwas sinnvolles zu tun? Dann ist die Informatik genau das richtige für Euch. Außerdem werdet Ihr, die Ihr jetzt zur Schule geht, in Eurem Berufsleben fast überall direkt oder indirekt mit Informatik zu tun haben.

Was ist Informatik genau und was wird im Informatikunterricht

gemacht?

Neben den drei großen Bereichen der Informatik

  • Theoretische Informatik
  • Praktische Informatik
  • Technische Informatik

hat die Informatik sehr viele Schnittpunkte zu anderen Wissenschaften. Zum Beispiel wird eine genaue Wettervorhersage und ein Bild eines Computertomographen berechnet. Diese Berechnung ist allerdings viel zu aufwendig zum per Hand rechnen, daher müssen Computer dafür programmiert werden.

  • Die Theoretische Informatik ist das Rückgrat der Informatik. Hier wird überlegt, was ein Computer überhaupt berechnen kann und was nicht, wie lange es dauert und ob es gegebenenfalls noch bessere Möglichkeiten gibt.
  • Praktische Informatik ist der Bereich in dem programmiert wird. Ihr werdet selber am Computer Programme schreiben und testen.
  • In der Technischen Informatik wird überlegt, wie der Computer die von Euch geschriebenen Programme überhaupt umsetzten kann.

Diese drei Bereiche werden manchmal voneinander getrennt, meistens aber an einem Thema gemeinsam behandelt.

Wann könnt ihr Informatik anwählen?

In der Jahrgangsstufe acht und neun könnt Ihr im Differenzierungsbereich Informatik entweder in der Kombination mit Sozialwissenschaften/Politik oder mit den Naturwissenschaften wählen
Ab der Jahrgangsstufe EF kann Informatik als Grundkurs gewählt werden. In jedem Fall kann Informatik als drittes oder viertes Abiturfach gewählt werden. Für einen Leistungskurs gab es in den letzten Jahren leider immer zu wenige Interessenten.

Lehrpläne und Vorgaben

Unsere schulinternen Curricula sowie die Konzeption und Bewertung von Klassenarbeiten, Klausuren und mündlichen Prüfungen sind konsequent an die Kernlehrpläne und Vorgaben des Landes NRW angepasst.

Sekundarstufe 1: Der Kernlehrplan für den verkürzten Bildungsgang des Gymnasiums – Sekundarstufe I (G8) in Nordrhein-Westfalen Informatik ist bisher (Stand 04/2015) noch nicht veröffentlicht.

Sekundarstufe 2: Kernlehrplan für die Sekundarstufe II Gymnasium / Gesamtschule in Nordrhein –Westfalen Informatik. Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein – Westfalen, hrsg. Düsseldorf. 2007.

Mathematik

Herzlich Willkommen auf der Seite der Fachschaft Mathematik!

 

In der 5. und 6. Klasse wirst Du Dich auf die Suche nach der größten Zahl der Welt begeben (Große Zahlen). Du wirst lernen, wie man eine Pizza, bestehend aus 6 Stücken, gerecht auf erlf Freunde verteilt (Bruchrechnung). Du wirst untersuchen, wie man mit Mathematik lügen kann (Diagramme) und herausfinden, welche Farbe der Schokolinsen am häufigsten vorkommt (Statistik).

In den Klassen 7 und 8 wirst Du zu einem Rätsel-Meister (Terme und Gleichungen). Du wirst herausfinden, wie hoch die Pyramiden in Ägypten sind und wie groß der Erdumfang ist (Geometrie).

In der Klasse 9 wirst Du erfahren, wieso man Mathematik braucht, wenn man einen Schrank aufbauen will (Satz des Pythagoras) und die „unvernünftigen“ irrationalen Zahlen kennenlernen (Wurzeln).

In der Oberstufe wirst Du Flugzeugrouten untersuchen (Lineare Algebra und analytische Geometrie), das Wachstum einer Sonnenblume beobachten (Analysis) und Dich fragen, wieso die meisten Menschen eine mittellange Nase haben (Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik).

Und hier noch ein Paar Impressionen aus dem Mathematikunterricht an der EMA, die beweisen, dass man Mathematik nicht nur im Klassenraum betreiben kann!

Die Schüler der Klasse 9 finden heraus, wo man im Theater am besten sitzt (Satz des Thales).

Lehrpläne und Vorgaben

Unsere schulinternen Curricula sowie die Konzeption und Bewertung von Klassenarbeiten, Klausuren und mündlichen Prüfungen sind konsequent an die Kernlehrpläne und Vorgaben des Landes NRW angepasst.

Sekundarstufe 1: Kernlehrplan für den verkürzten Bildungsgang des Gymnasiums – Sekundarstufe I (G8) in Nordrhein-Westfalen Mathematik. Ritterbach Verlag GmbH, Frechen. 2007.

http://www.schulentwicklung.nrw.de/lehrplaene/upload/lehrplaene_download/gymnasium_g8/gym8_mathematik.pdf

Sekundarstufe 2: Kernlehrplan für die Sekundarstufe II Gymnasium / Gesamtschule in Nordrhein –Westfalen Mathematik. Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein – Westfalen, hrsg. Düsseldorf. 2007.

http://www.schulentwicklung.nrw.de/lehrplaene/upload/klp_SII/m/KLP_GOSt_Mathematik.pdf

Vorgaben für das Zentralabitur:

https://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/cms/zentralabitur-wbk/faecher/fach.php?fach=19

Physik

Herzlich Willkommen auf der Seite der Fachschaft Physik!

Die Kernaussagen der obigen Zitate aus „Die Physiker“ von Friedrich Dürenmatt versuchen wir „Physiker“ in unserem Fachunterricht als Kompetenzen umzusetzen:

  • Forschergeist wecken und entwickeln
  • Kooperationsfähigkeit lernen und anwenden
  • Interesse an den Versuchen und der Methodik des Faches Physik gewinnen, erweitern und vertiefen

Dazu wird in der Sekundarstufe I in den Klassen 6, 8 und 9 das Fach Physik zweistündig unterrichtet. Es werden anhand von konkreten Alltagssituationen unter Berücksichtigung des neuen Kernlehrplans Physik die Grundlagen in den physikalischen Themengebieten –

Optik, Mechanik, Akustik, Statik der Flüssigkeiten und Gase, Wärmelehre, Magnetismus, Elektrizitätslehre, Atom- und Kernphysik – vermittelt.

In der Sekundarstufe II wird das Fach Physik dreistündig in Grundkursen und fünfstündig im Leistungskurs unterrichtet. Hier werden die oben genannten Themengebiete nach dem neuen Kernlehrplan Physik weiter vertieft und konkretisiert.

Durch unsere umfangreiche Physiksammlung können wir viele Versuche aus den Lehrplan-vorgaben durchführen und auswerten. Als Fachräume stehen uns ein großer Schüler-übungsraum (Phn) mit elektronischer Tafel und einer Vielzahl von Schülerversuchen zur Verfügung. In unserem Hörsaal (Pha), der durch sein aufsteigendes Gestühl bei Schülern sehr beliebt ist, können wir sehr anschaulich Demonstrationsexperimente für jeden Schüler gut sichtbar durchführen und auswerten.