Bausteine der Berufsorientierung

Das Berufsorientierungsbüro an der EMA

Seit Ende 2010 verfügt die EMA über das „BerufsOrientierungsBüro“ (BOB). Das BOB dient als zentrale Anlaufstelle, bei der die Schüler*innen schnell und unbürokratisch rund um Fragen zur Studien- und Berufsorientierung beraten und informiert werden können. Das BOB findet ihr im Oberstufensilentium.

Unser Berufsorientierungsprogramm für die einzelnen Jahrgangsstufen

Klasse 8

  • Informierender Elternabend: Struktur der Beruforientierung an der EMA, Infos zu Potenzialanalyse (vom Träger), den Berufsfelderkundungstagen (BFE), Berufswahlpass
  • Potenzialanalyse: Entdeckung und Reflexion von Potenzialen + individuelle Feedbackgespräche“
  • Einführung und Arbeit mit dem Berufswahlpass NRW im Politikunterricht
  • Dreitägige Berufsfelderkundungstage (BFE), um der verschiedene Berufsfelder kennenzulernen

Klasse 9

  • Betriebserkundung und Kennenlernen der betriebsspezifischen Bewerbungsverfahren an einem Projekttag. Derzeitige Kooperationsunternehmen: Mercedes Wuppertal, Vaillant Remscheid und die Commerzbank Remscheid
  • Bewerbungstraining: an zwei Projekttagen (Schwerpunkt: Bewerbung und Lebenslauf schreiben, Bewerbungsgespräche führen)
  • Betriebserkundung und Kennenlernen der betriebsspezifischen Bewerbungsverfahren an einem Projekttag. Derzeitige Kooperationsunternehmen: Mercedes Wuppertal, Vaillant Remscheid und die Commerzbank Remscheid
  • Berufsorientierende Angebote der Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit: Besuch des BIZ in Wuppertal

Jahrgangsstufe EF

  • dreiwöchiges Betriebspraktikum im Januar
  • Durchführung eines Reflexionsworkshops zur persönlichen (beruflichen) „Standortbestimmung“ und Stärkung der Entscheidungskompetenz

Jahrgangsstufe Q1

  • Hochschulorientierungstage, die die folgenden Bausteine enthalten:
  • Informationsveranstaltungen zu (dualem) Studium, Ausbildung und Studienfinanzierung
  • Workshop zur Anwendung eines computergestützten Selbsterkundungstools (SET) mit Tests zur Ermittlung eigener Stärken und Interessen, die eine Grundlage zur beruflichen Orientierung geben können
  • Praxistage an der Universität Wuppertal mit Campusführung und Teilnahme an Vorlesungen, Seminaren oder einer Bibliotheksführung je nach Interesse
  • Mentoringprogramm ab Q1 bis zum Abitur: die Schüler*innen werden einzeln von Erwachsenen aus verschiedenen Berufsfeldern auf dem Weg ins Studium / in den Beruf begleitet

Jahrgangsstufe Q2

  • Individuelle Berufs- und Studienberatung nach Bedarf (siehe Angebote für alle Jahrgänge der Sek II)

Für alle Jahrgänge der Sek. II

  • Individuelle Beratung zu Studien-, Ausbildungs- und Berufswahlfragen durch einen Berater der Arbeitsagentur für Arbeit in einer wöchentlichen Sprechstunde und die Lehrkräfte der Berufsorientierung in der Schule
  • individuelle Begleitung und Beratung auf dem Weg in die Ausbildung/das Studium durch einen Talentscout von der Universität Wuppertal im Rahmen des Talentscouting Programms
  • Teilnahme einzelner interessierter Schüler*innen mit Migrationshintergrund an einem Interkulturellen Assessmentcenter in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Remscheid
  • Information über Veranstaltungen durch Aushänge
  • gezielte Verteilung von kostenlosen Informationsheften und -broschüren
  • Teilnahme am Remscheider Ausbildungsmarkt für interessierte Schüler*innen und deren Eltern/Erziehungsberechtigte