Differenzierungsangebot

 

Unsere Schule setzt auf Vielfalt, um möglichst vielen Schülerinnen und Schülern ein ansprechendes Angebot machen zu können. Das Angebot für den jeweiligen Jahrgang ist abhängig von den Schülerpräferenzen sowie den zur Verfügung stehenden Lehrpersonen. Um möglichst vielen Neigungen gerecht zu werden, gibt es stets Angebote aus verschiedenen Fachbereichen, z.B. mathematisch- naturwissenschaftliche Kurse wie Informatik/Wirtschaft und Naturwissenschaften/Informatik oder gesellschaftswissenschaftliche Kurse wie Deutsch/szenisches Spiel und Politik: Gesellschaft und Erziehung. Natürlich gibt es jedes Jahr auch Fremdsprachenangebote wie Latein, Französisch oder auch Spanisch.

 

Die Kurse, die die Schülerinnen und Schüler im Differenzierungsbereich anwählen, müssen durchgehend bis Ende der Klasse 9 belegt werden. Ein Wechsel kann nur in Ausnahmefällen mit besonderer Genehmigung des Schulleiters am Ende der Klasse 8 erfolgen.

Die Fächer des Differenzierungsbereiches werden dreistündig erteilt, mit Ausnahme der Fremdsprachen sowie Deutsch/ szenisches Spiel, die vierstündig unterrichtet werden. Es werden pro Schuljahr vier Klassenarbeiten von ein bis zwei Stunden Länge geschrieben. Die Leistungen in Fächerkombinationskursen werden auf dem Zeugnis mit einer Gesamtnote ausgewiesen. Die Noten des Differenzierungsbereichs sind versetzungswirksam.

 

Die Wahl eines Differenzierungsfaches soll die Jugendlichen auf das Kurssystem in der Oberstufe vorbereiten. Sie haben die Möglichkeit, ein Fach zu wählen, welches sie sehr interessiert und in dem sie glauben, gute Leistungen erbringen zu können. In den kommenden zwei Jahren besteht dann die Möglichkeit zu überprüfen, inwieweit das gewählte Fach tatsächlich den Erwartungen entspricht. Deshalb ist es auf alle Fälle empfehlenswert, eine individuelle und persönliche Wahl zu treffen und sich nicht einfach nur am Freundeskreis zu orientieren. Schließlich beeinflusst die Wahl des Differenzierungskurses die Klassenzusammensetzung überhaupt nicht. Die Schülerinnen und Schüler trennen sich nur in den drei bis vier Stunden pro Woche, in denen sie am Differenzierungsunterricht teilnehmen.

 

Die Wahlen erfolgen im Frühjahr. Im Vorfeld gibt es eine Informationsveranstaltung, in der die zur Wahl stehenden Kurse vorgestellt werden. Die Wahl des Erst-, aber auch Zweit- und Drittwunsches sollte mit Bedacht erfolgen, da die Erstwahl aus schulorganisatorischen Gründen nicht immer gewährleistet werden kann.

Die Wahlergebnisse bzw. die Kurszuweisungen erfahren die Schülerinnen und Schüler vor den Sommerferien.

 

Download (PDF, 895KB)

 

— drucken —