Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler





Wir Mitglieder der EMA-Schulgemeinde befinden uns aktuell in einer sehr ungewohnten und herausfordernden Situation: Die Schule als eine wichtige gesellschaftliche Institution und als sozialer Treffpunkt bricht plötzlich weg. In den kommenden Wochen gilt es, sich von gewohnten Alltagsstrukturen zu verabschieden. Eltern müssen dafür Sorge tragen, dass ihre Kinder in der Zeit, während die Schule geschlossen ist, betreut werden. Kinder und Jugendliche vermissen das tägliche Zusammensein mit ihren Freundinnen und Freunden sowie die strukturierten, mit vielfältigen Bildungsinhalten gefüllten Unterrichtstage. Den Lehrerinnen und Lehrern schließlich fehlt die für das vertiefende Lernen notwendige persönliche Begegnung mit ihren Schülerinnen und Schülern.

 

In unserem digitalen Zeitalter ist aber ein persönlicher Kontakt natürlich auch in den kommenden Wochen jederzeit möglich. Der Beitrag unserer Homepage von Freitag beinhaltet sämtliche Informationen, wie jeder Schüler, jede Schülerin die Aufgaben ihrer Lehrkräfte erhalten können, des Weiteren eine Liste der Emailadressen aller Lehrkräfte. Das Kollegium der EMA bittet Sie, liebe Eltern, und Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, die Lern- und Übungsangebote unbedingt zu nutzen sowie regelmäßig die Emails abzurufen. Sehr sinnvoll erscheint es uns, feste Übungs- und Lernzeiten in den Tagesablauf einzuplanen und einzuhalten.

 

Die Landesregierung teilte heute mit, dass bis zum Ende der Osterferien keine schriftlichen Leistungsnachweise in den Schulen erbracht werden. Das bedeutet u.a., dass jene wenigen Schülerinnen und Schüler der Q2, denen noch Leistungsnachweise fehlen, diese nach den Osterferien nachholen.

 

Ich wünsche uns allen, dass wir trotz aller Widrigkeiten den kommenden, wohl etwas entschleunigten Wochen auch Positives abgewinnen können und dass wir alle gesund bleiben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Schulz

Schulleiter

— drucken —