Olaf Wiegand – Abschied von der EMA





Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Eltern,

liebe nicht lehrende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

 

zum 15. März 2020 wurde ich als Schulleiter an das Albrecht-Dürer-Gymnasium in Hagen versetzt. Die Umstände, unter denen dies geschah, könnten wahrscheinlich kaum ungewöhnlichere sein.

 

In meiner letzten Woche an der EMA an einer hartnäckigen Erkältung erkrankt, konnte ich mich weder bei den Schülerinnen und Schülern, bei dem Kollegium noch bei den Eltern oder den nicht lehrenden Mitarbeitern der EMA persönlich verabschieden.

 

In eben dieser Woche wurden dann wegen der Corona-Pandemie alle Schulen in Deutschland und so auch die EMA geschlossen. Mithin ist gegenwärtig unabsehbar, wann es für mich eine Gelegenheit geben könnte, mich bei allen Mitgliedern der Schulgemeinde zu bedanken und mich persönlich zu verabschieden.

 

So möchte ich Ihnen doch zumindest auf diesem Wege meinen sehr herzlichen Dank für die aus meiner Sicht gute und erfolgreiche Zusammenarbeit sagen: Sei es in den verschiedenen Klassen und Kursen, sei es mit den Kolleginnen und Kollegen etwa in so mancher Schulentwicklungsarbeitsgruppe, sei es mit den Eltern und ihren gewählten Vertretern bei vielen stets lösungsorientierten Gesprächen oder bei der Zusammenarbeit mit den Sekretärinnen und dem Hausmeister.

 

Für die vielen mich bereichernden Gespräche und Begegnungen und den so erworbenen Schatz möchte ich mich sehr herzlich bei allen Mitgliedern der Schulgemeinde bedanken. Dieser wird mich auf meinem weiteren Weg begleiten und – auch für die neue Tätigkeit – eine Quelle sein, aus der ich umfangreich schöpfen werde.

 

Ich wünsche allen Mitgliedern der Schulgemeinde alles Gute und gegenwärtig besonders Gesundheit.

 

Herzliche Grüße sendet und auf Wiedersehen sagt Ihnen

 

 

Ihr Olaf Wiegand

 

 

— drucken —