Lernstand

In den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik nehmen die Schülerinnen und Schüler im zweiten Halbjahr der Klasse 8 an der landesweiten Lernstandserhebung teil. Zu Beginn des Schuljahres findet eine Informationsveranstaltung für alle Eltern der Jahrgangsstufe 8 statt, um diesen die Ziele, Inhalte und Bewertungsgrundsätze der Lernstandserhebung transparent zu machen und den Eltern die Möglichkeit zu geben, Rückfragen zu stellen. Hier werden auch die Termine sowie inhaltlichen Schwerpunkte der einzelnen fächerspezifischen Lernstandserhebungen bekannt gegeben.

 

Zur Vorbereitung der Lernstanderhebung wird zu Beginn des zweiten Halbjahres ein Übungszyklus auf der Grundlage früherer Lernstandserhebungen durchgeführt. Dieser berücksichtigt in besonderem Maße die Schwerpunktsetzung des Landes für den jeweiligen Jahrgang.

 

Nach erfolgter Lernstandserhebung erhalten die Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern ebenso wie die unterrichtenden Lehrkräfte eine schriftliche Rückmeldung über den Lernstand der oder des Einzelnen. Dies eröffnet besondere Möglichkeiten zur individuellen Förderung. Schwächen, die an dieser Stelle festgestellt werden, können durch das schulinterne Programm zur individuellen Förderung (Förderung durch Lehrkräfte, studentische Hilfskräfte und Schülerpaten) aufgegriffen werden. Die Schülerinnen und Schüler bekommen so die Gelegenheit, Lernrückstände zu beheben, sodass sie auf die landesweite Prüfung sowie die Anforderungen der Kernlehrpläne besser vorbereitet sind und schulische Erfolge erzielen.

 

Weitere Informationen (auch in anderen Sprachen) erhalten Sie auf der Internetseite von QUA-LiS NRW: http://www.schulentwicklung.nrw.de/lernstand8/start/allgemeine-informationen.html .

 

Informativ ist auch folgender Flyer von QUA-LiS NRW:

 

Download (PDF, 570KB)

— drucken —