Musik

Tafel_Musik

Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an

(E. T. A. Hoffmann)

 

Liebe Besucherinnen und Besucher der Homepage,

wir, die Fachschaft Musik, freuen uns Sie auf dieser Seite begrüßen zu können.

Derzeit unterrichten fünf Lehrerinnen und Lehrer das Fach Musik an der EMA: Herr Hopstein, Frau Jansen, Herr Maxsein, Frau Dr. Roth und Frau Dr. Rüter.

Verstärkt werden sie durch die Violinpädagogin Caroline Lutz von der Musik- und Kunstschule Remscheid, welche die Streicherklasse (s.u.) mitunterrichtet.

Den Fachvorsitz haben derzeit Frau Dr. Roth und Herr Maxsein.

 

Wie funktioniert ein Klavier?

Warum haben Noten manchmal einen Hals?

Gab es Popstars schon vor 300 Jahren?

Das Fach Musik bietet vielfältige Themenbereiche, die neugierig machen und zum Ausprobieren einladen. Das gemeinsame Musizieren fördert neben motorischen und kognitiven Fähigkeiten das Gemeinschaftsgefühl und das soziale Lernen. Neben vielen praktischen Einheiten, in denen gemeinsam gesungen und auf Instrumenten musiziert wird, spielt die Reflexion der erlebten Musik eine große Rolle. So erfahren die Schülerinnen und Schüler etwas über die Sprache der Musiker – die Notenschrift, setzen sich mit den baulichen und klanglichen Eigenschaften verschiedener Instrumente auseinander und lernen, gehörte Musik differenziert zu beschreiben.

Inszenierung und Vermarktung von Musik spielen in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen eine wesentliche Rolle. Im Musikunterricht werden deswegen auch die verschiedenen Aufführungstechniken der Musikepochen vom Barock bis hin zu aktuellen Beispielen betrachtet, Funktionen von Filmmusik analysiert und der eigene Medienkonsum reflektiert.

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 findet der Musikunterricht ganzjährig statt. In den Jahrgangsstufen 7-9 wird das Fach Musik epochal im Wechsel mit dem Fach Kunst unterrichtet, d.h. die Schülerinnen und Schüler erhalten jeweils ein halbes Jahr Musikunterricht. In der Oberstufe können die Schülerinnen und Schüler das Fach Musik durchgehend als Kurs wählen.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, den Besuch einer der unten genannten AGs mit der Belegung des Projektkurs‘ Musik zu verbinden, der für die Gesamtqualifikation zum Abitur anrechenbar ist. 

 

Streicherklasse

Seit mehr als zehn Jahren gibt es am Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Kooperation mit der Musik- und Kunstschule der Stadt Remscheid das besondere Angebot, statt des regulären Musikunterrichtes in einer Streicherklasse mitzuwirken. Hier erhalten die Schülerinnen und Schüler in den Klassen 5 und 6 im Rahmen des „normalen“ Musikunterrichts Instru-mentalunterricht auf einem Streichinstrument (Geige, Bratsche, Cello oder Kontrabass). Die Kinder wählen ihr Instrument selbst aus.

[Mehr Informationen zur Streicherklasse erhalten Sie hier]

 Über den Musikunterricht hinausgehend können die Schülerinnen und Schüler an der Jazz-AG, dem Gospelchor und der Band-AG teilnehmen.

 

Jazz AG

 Die EMA Jazz AG, die von Herrn Grezius geleitet wird, besteht seit 1993 und hat seitdem über 200 Auftritte in und um Remscheid gehabt und bereits drei CDs aufgenommen. Fast 50 bekannte, weniger bekannte und selbst komponierte Jazztitel aus Swing, Latin, Jazzrock und Funk gehören zum Repertoire.

Ob Straßen-, Stadtteil-, Hof-, Bürger-, Oktober-, Schul- oder Gemeindefeste, ob Tage der offenen Tür, ob Jubiläen, Handwerkertage, Ausstellungen – die Jazz AG spielt überall dort, wo aktuelle Live-Musik junger Leute gebraucht wird.

Das Programm wird in wöchentlichen Proben erarbeitet. Die Proben finden Dienstagsabends alle zwei Wochen von 19.15 – 20.45 Uhr statt. Ort: EMA Terrapart

(…wer mal eine Probe ansehen möchte, kann dies jederzeit gerne machen!!!)

Die nächsten Termine sind am: 15.9.2015, 29.9., 20.10. usw.

In der Qualifikationsphase gibt es die Möglichkeit, den Besuch der AG mit der Belegung des Projektkurs Musik zu verbinden (s.o.).

 JazzAG

Gospel AG

Die Gospel AG, unter der Leitung von Herrn Spengler, trifft sich montags 14tägig in der Mittagspause im Musikraum. Gesungen werden Gospels, Pop-Songs, Musical-Songs und vieles mehr. Einzige Voraussetzung mitzumachen ist die Freude am Singen. Auftritte finden bei Schulkonzerten der EMA und des Gertrud-Bäumer-Gymnasiums (GBG) statt, weil die AG ein Kooperationsprojekt der beiden Schulen ist. Geleitet wird die AG von Christoph Spengler, Kirchenmusiker der Evangelischen Johannes-Kirchengemeinde und Leiter des Remscheider Jugendorchesters. 

Die nächsten Probentermine sind am: 19.10, 2.11., 16.11., 30.11., 14.12., usw.

In der Qualifikationsphase gibt es die Möglichkeit, den Besuch der AG mit der Belegung des Projektkurs Musik zu verbinden (s.o.).

PastedGraphic-4-1   Foto Chor und Streicher_von Christoph Spengler

EMAs Jazz & Rock Ensemble

Das Ensemble wurde Anfang 2015 gegründet und wird von Herrn Maxsein geleitet. Es hat bereits die ersten Auftritte erfolgreich absolviert. Das Programm der Band soll sich im zunehmenden Maße von Jazz über Soul, Funk bis Rock erstrecken. Hierfür benötigt, und jederzeit herzlich zum Proben eingeladen, sind ambitionierte Schüler und Schülerinnen mit den Instrumenten Bass, Gitarre, Schlagzeug, Klavier und besonders Saxophon, Trompete und Posaune. Die Proben finden in diesem Schuljahr immer dienstags um 13:10 Uhr in Raum 129 statt.

 

EMA musiziert und Sitzkissenspektakel

Bei den jährlich stattfindenden Schulkonzerten an der EMA erhalten die SuS die Gelegenheit, ihr privates musikalisches Engagement sowie im Unterricht erworbene Kenntnisse im Rahmen eines Live-Auftritts zu präsentieren und zu vertiefen. Dabei sammeln sie durch die Proben- und Konzerttätigkeit Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren und bei Auftritten.

 

Musikaustausch mit dem Ferdinand-Sauerbruch-Gymnasium in Großröhrsdorf (Sachsen)

Dieser langjährig bestehende Austausch stellt das gemeinsame Musizieren der Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt. Traditionell gestalten der Schulchor des Ferdinand-Sauerbruch-Gymnasiums und verschiedene Ensembles und Solisten des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums im Rahmen dieses Austauschs ein gemeinsames Konzert auf hohem Niveau.

Durch gemeinsame Unternehmungen und die Unterbringung in Familien werden gleichzeitig Vorurteile und Stereotype zwischen Ost- und Westdeutschen abgebaut, ohne dass diese besonders zu Beginn des Austauschs thematisiert wurden. Auch dies ist somit ein Baustein des interkulturellen Lernens an unserer Schule.

 

Curricula

Auf Wunsch kann das schulinterne Curriculum bei einem der Fachlehrer/innen eingesehen werden. Der Kernlehrplan und die Vorgaben für das Zentralabitur können hier eingesehen werden:

http://www.schulentwicklung.nrw.de/lehrplaene/lehrplannavigator-s-i/gymnasium-g8/musik-g8/klp-musik/

https://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/abitur-gost/fach.php?fach=19

 

— drucken —