Berufsberatung BOB

BOB

 

Unser Berufsorientierungsprogramm:

 

Jahrgangsstufe 8

 

„Shadow Day“: Jede/r AchtklässlerIn begleitet einen Erwachsenen an diesem Tag im Berufs­­alltag.

Einführung des Berufswahlpasses im Fach Politik-Wirtschaft.

 

Jahrgangsstufe 9

 

Unterrichtsvorhaben zum Thema „Arbeits- und Berufswelt“ und Arbeit mit dem Berufswahlpass in den Fächern Deutsch und Politik-Wirtschaft.

Berufsorientierungsspiel in Zusammenarbeit mit der Regionalen Arbeitsstelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund (RAA).

Besuch des Berufsinformationszentrums (BIZ) der Agentur für Arbeit in SG-Ohligs.

Durchführung von drei Berufsorientierungstagen in Zusammen­arbeit mit unseren Partnern aus der Wirtschaft: Unternehmenstag Mercedes-Benz, Betriebs­erkundung Gedore Werkzeugfabrik, Bewerbungstraining bei AOK oder Barmer GEK oder der Deutschen Bank.

Vorbereitung des Betriebspraktikums in der Jahrgangsstufe EF.

Teilnahme am Girls Day (Mädchen) bzw. am Boys Day (Jungen).

Informationsveranstaltung zum Bergischen Schultechnikum

 

Jahrgangsstufe EF (1. Jahrgang der Sek. II)

 

Dreiwöchiges Betriebspraktikum im Januar.

Informationsveranstaltungen der Arbeitsagentur RS-SG-W zu Fragen der späteren Studien- und Berufswahl.

 

Jahrgangsstufe Q1/12 (2. Jahrgang der Sek. II)

 

Hochschulorientierungstage.

Aufbauende Informationsveranstaltungen der Arbeitsagentur RS-SG-W zu Fragen der späteren Studien- und Berufswahl.

Interkulturelles Assetmentcenter in Zusammenarbeit mit der Regionalen Arbeits­stelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund.

 Teilnahme am Mentoring-Projekt 

(für weitere Informationen bitte hier klicken: Infos Mentoring-Projekt)

 

Jahrgangsstufe Q2/13 (3. Jahrgang der Sek. II)

 

Durchführung von Studien- und Berufswahl-Tests: z.B. geva-Test.

Weiterführende Informationsveranstaltungen der Arbeitsagentur SG-RS zu Fragen der späteren Studien- und Berufswahl.

 

Für alle Jahrgänge der Sek. II

 

Individuelle Beratung zu Studien- und Berufswahlfragen durch die Arbeitsagentur und Herrn Frielingsdorf.

Information über Veranstaltungen durch Aushänge.

Gezielte Verteilung von kostenlosen Informationsheften und –broschüren.

Teilnahme am Remscheider Ausbildungsmarkt.

 

Für interessierte Eltern/Erziehungsberechtigte

 

Individuelle Beratung zu Studien- und Berufswahlfragen durch die Arbeitsagentur und Herrn Frielingsdorf.

 

 

 

— drucken —