Klasse 6B gewinnt Preis bei „Be smart don‘t start“





Die Klasse 6B hat es geschafft: Ein halbes Jahr lang hat keiner aus der Klasse geraucht bzw. mit diesem ungesunden Laster angefangen. Dies ist nicht selbstverständlich, denn das Durchschnittsalter für den Beginn einer „Raucherkarriere“ liegt bei 13 bis 16 Jahren (rp-online).

 

Die Klasse musste in dem Projekt „Be smart, don‘t start“ vom 13. November 2017 bis zum 27. April 2018 jeden Monat zurückmelden, ob auch wirklich niemand zur Zigarette, E-Shisha bzw. Tabak und Nikotin in jeglicher Form gegriffen hat. Zusätzlich ließen sich die Schülerinnen und Schüler der 6B u.a. auf dem Anti-Drogen-Parcours, den Schüler-Scouts von der Albert-Einstein-Gesamtschule am 07.06. organisiert hatten, über die Folgen von übermäßigen Alkohol- und auch Tabakkonsum aufklären.

 

Umso schöner ist es, dass der Einsatz nun belohnt wurde: Gesponsert von der AOK gab es einen Klassensatz Eintrittskarten in das Badeparadies H2O!

 

 

 

Bildunterschrift: Die glücklichen Gewinner des 2. Sachpreises der AOK im Wettbewerb „Be smart, don‘t start“ (Die „Glücksfee“ Frau Müller von der AOK-Rheinland ist in der 2. Reihe von unten, ganz rechts).

— drucken —