Gedenkfeier am 08. Mai – Stolpersteine





 

Am 8. Mai 1945 stand die Kapitulation Deutschlands kurz bevor. Das bedeutete für viele Menschen das Ende einer grausamen Zeit, in der sie viele geliebte Personen verloren haben.

Um an diese 180 Opfer aus Remscheid zu erinnern, wurden Stolpersteine errichtet. Drei von diesen Stolpersteinen befinden sich direkt vor dem Haupteingang der EMA, denn sie stehen für die Erinnerung an drei ehemalige Schüler unserer Schule, die unter den Opfern waren.

 

Damit die Steine und das Gedenken mit der Zeit nicht verblassen, hat es sich ein Remscheider Bürger zur Aufgabe gemacht, diese regelmäßig zu reinigen. Ein Dankeschön geht an Herrn Franzen, welcher sich seit Jahren fürsorglich um die Steine kümmert. Da Herr Franzen mittlerweile ein hohes Alter erreicht hat, kann er dieser Aufgabe nicht mehr nachgehen.

Er übergab diese Aufgabe symbolisch mit dem Putzmittel am Montag feierlich der 9a. Diese wird nun unter Leitung von Herrn Kessel die Steine reinigen. Später wird die Aufgabe an unterschiedliche Schulen Remscheids und Umgebung weitergegeben. Während der feierlichen Zeremonie sprachen unser Schülersprecher Francesco Lo Pinto und unser Schulleiter Herr Schuhmacher ihren Dank an Herrn Franzen aus.

Ein letztes Mal reinigte dieser daraufhin einen Stein, bevor die 9a mit der neuen Aufgabe begann und in kleinen Gruppen alle Steine reinigte.

 

Anna Hülsmann und Marie Köster EF

 

 

 

 

— drucken —