FIT in Deutsch!? Wer macht mit?





In den Herbstferien nahmen an sieben Werktagen 30 Schülerinnen und Schüler, welche entweder erst seit wenigen Monaten oder Wochen in Deutschland leben, im Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium an dem Sprachkurs „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ des NRW-Bildungsministeriums  teil. Dieser Sprachkurs fand zeitgleich an acht Standorten in NRW statt. Neben Remscheid waren diese Dortmund, Wuppertal, Münster, Herten, Brühl, Gütersloh und Köln.

Motivierte und neugierige Schülerinnen und Schüler, die ursprünglich aus Syrien, dem Irak, dem Iran, dem Libanon,  Serbien, Kroatien und Armenien stammen und derzeit unterschiedliche Remscheider Schulen besuchen, wurden durch ihre Lehrerinnen und Lehrer auf das Projekt aufmerksam gemacht und meldeten sich freiwillig zu dem Sprachkurs an.  Sie waren alle ausnahmslos motiviert und neugierig.

Nach einem gemeinsamen und ausgiebigen Frühstück wurde sich täglich mit einem thematischen Schwerpunkt befasst und ein sprachlicher Stolperstein beleuchtet. Dazu arbeiteten die Schülerinnen und Schüler im Klassenraum in Kleingruppen oder nutzten ausgewählte digitale Lernplattformen, um Deutschkenntnisse zu erwerben oder diese zu erweitern. Die Nachmittage zeichneten sich durch handlungsorientierte und alltagsbezogene Aktivitäten aus, beispielsweise wurde eine Selfie-Rallye in der Innenstadt durchgeführt, der Markt und die Stadtbücherei, im Hugodrom wurde getobt und sich sportlich betätigt und auch das Werkzeugmuseum lernten die Schülerinnen und Schüler kennen. Den Abschluss des Ferienprogramms bildete der Tagesausflug in den Wuppertaler Zoo.

Franziska Franciosi & Anne Wessels

 

Aus der Sicht einer Schülerin

Endlich hatten wir Ferien!

Obwohl ich meine Schule sehr mag, wollte ich ein bisschen entspannen. Zwei Wochen Ferien! Man könnte viel unternehmen. Ich wusste nur, dass ich mit meiner Familie in der zweiten Woche nach München fahre. Am Freitag, am letzten Schultag, habe ich von Frau Guha eine E-Mail bekommen, dass es in der ersten Ferienwoche ein Programm gibt, das „Fit in Deutsch“ heißt, womit man sich in der deutschen Sprache verbessern könnte. Am Montag bin ich mit meiner Freundin, die auch auf das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium geht, zur Schule gegangen. Dort haben wir auf unsere Lehrerinnen Frau Franciosi und Frau Wessels gewartet. Wir haben uns darauf gefreut, dass uns diese netten und freundlichen Lehrerinnen unterrichten sollen.

Wir haben dort die ganze Woche eine sehr interessante Zeit verbracht. Wir waren immer von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr dort. Wir haben zusammen gefrühstückt, viele Spiele gespielt, zu Mittag gegessen, am Computer Deutsch geübt und natürlich jeden Tag einen Ausflug gemacht, zum Beispiel in die Bücherei, in eine Buchhandlung, wo wir Bücher als Geschenke bekommen haben, in eine Eisdiele und zu Hudora, wo wir wirklich Spaß gehabt haben. Das Essen in der Schule war sehr lecker, da die Köche sehr gut gekocht haben.

Wir hatten mit unseren jungen Lehrerinnen und den anderen Schülern/Schülerinnen eine schöne Woche in unserer Schule. Diese gute Zeit wird mir immer in Erinnerung bleiben.

 

— drucken —