Allgemeine Informationen Juniorprojekt

Was ist das Juniorprojekt?

Beim Juniorprojekt gründen 8-12 SUS eine eigene Schülerfirma, die auf dem Markt real ihre Produkte bzw. Dienstleistungen verkaufen müssen. Dabei werden Sie vom Institut der Deutschen Wirtschaft betreut und sind im Rahmen ihrer Tätigkeit auch versichert. In unserer Schule wurden bisher Juniorprojekte im Rahmen des Differenzierungskurses und von Arbeitsgemeinschaften durchgeführt. Junior ist besonders für Projektkurse Wirtschaft in der Q1 geeignet.

 

 JUNIOR entfaltet Potenziale

Die Entwicklung einer eigenen Geschäftsidee – von der Marktforschung bis hin zu Produktentwicklung, Kundenakquise und Marketing – erfordert ein hohes Maß an analytischen Fähigkeiten, Organisation und Disziplin, aber ebenso Kreativität und Phantasie. Die Schüler werden dabei mit Zielkonflikten zwischen Ökonomie, Ökologie und Sozialem konfrontiert und entwickeln im Team Lösungen zu deren Überwindung. Dabei erkennen die Teilnehmer die persönlichen Stärken und lernen, diese einzusetzen und auszubauen. Sie erkennen aber auch, wo es Optimierungsbedarf und Entwicklungsmöglichkeiten gibt. Dadurch wird die Persönlichkeit frühzeitig gefördert und gefordert sowie verschiedene Schlüsselqualifikationen wie Methoden-, Sozial- und Handlungskompetenz erworben. Eigenverantwortung ist dabei ein zentrales Prinzip: Die Jungunternehmer verpflichten sich regelmäßig ihre geschäftlichen Aktivitäten gegenüber der JUNIOR-Geschäftsstelle und ihren Anteilseignern zu dokumentieren. Durch die unterschiedlichen Aufgaben, die innerhalb eines Unternehmens anfallen, kann jeder Teilnehmer seine individuellen Fähigkeiten zielorientiert einbringen. So lernen auch Lehrer ihre Schüler oft von einer neuen Seite kennen.

 

JUNIOR eröffnet Perspektiven

Durch die Teilnahme an den JUNIOR-Programmen erhalten die Schüler eine völlig neue Perspektive: Sie werden zu selbstständigen Akteuren des Wirtschaftskreislaufs, deren Entscheidungen eine deutlich größere Tragweite haben als bisher. Löhne, Steuern und die Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern des eigenen Unternehmens und den Anteilseignern – sich mit diesen zentralen Aspekten auseinanderzusetzen bedeutet, den eigenen Horizont zu erweitern und sich auf einen anderen Blickwinkel einzulassen, auf den Blickwinkel des Unternehmers. Diese Erfahrungen sind für die Teilnehmer ein entscheidender Vorteil im späteren Berufsleben, da sie unternehmerische Entscheidungen besser nachvollziehen und beurteilen können. Die Schüler erkennen durch JUNIOR die Vorteile einer Selbstständigkeit, aber auch welche Risiken damit verbunden sind. Dadurch kann eine spätere Existenzgründung als mögliche Option in Betracht gezogen und realistisch bewertet werden. Im Rahmen des Projektes können praxisnah verschiedene Berufsfelder getestet werden, so dass die Schüler einen guten Einblick darüber erhalten, ob für sie eher ein Bereich wie Marketing oder Finanzen eine Zukunftsperspektive darstellt.

 

Junior

— drucken —