Die 8a darf sich zu den Siegern des Schülerwettbewerbs der Bundeszentrale für politische Bildung zählen





Eines der 2000 eingereichten Projekte beim deutschlandweiten Schülerwettbewerb stammte von uns. Im Rahmen des Politikunterrichts bei Herrn Hensler beschäftigten wir uns mit dem Thema ,,Wählen ab 16! Eine Gefahr für die Demokratie?“

 

Im Unterricht erarbeiteten wir uns erst die Grundlagen unserer Demokratie in der Bundesrepublik und diskutierten anschließend über das Thema. Hierbei ist uns deutlich geworden, dass die Vorteile für das Wahlrecht ab 16 Jahren unserer Meinung nach überwiegen. Für dieses Projekt führten wir Recherchen und Interviews durch, trafen diverse Politiker und konnten herausfinden, welche politische Parteien sich für das Wahlrecht ab 16 einsetzen und welche nicht. In Remscheid starteten wir eine Umfrage zu diesem Them: Weit mehr als die Hälfte der Befragten befürworteten ein Wahlrecht ab 16.

 

Der eine Teil der Klasse erstellte Flyer, der andere drehte Filme zu diesem Thema.

 

Im Klassenverband entschieden wir dann demokratisch, welche Filme und Flyer (siehe unten) wir zu dem Wettbewerb schicken sollen.

 

Im Laufe der letzten Woche erhielten wir dann die Urkunde und das Preisgeld (150 €), worüber wir uns sehr freuen (siehe Foto). Das Preisgeld wollen wir bald für einen Klassenausflug nutzen. Insgesamt hat uns die Teilnahme viel Freude bereitet und war eine gelungene Abwechslung.

 

Laima Nolte & Ömer Faruk Hastürk (8a)

 

 

Download (PDF, 969KB)

 

 

— drucken —